GRUPPENHAUS  TGA FALOTTA

DAS GRUPPEN- UND FAMILIENHAUS

TGA FALOTTA



DAS HAUS LIEGT AUF DER ALP FLIX IN DEN BÜNDNER BERGEN AUF 2000 METERN ÜBER DEM MEER

DAS HAUS

ESS- UND AUFENTHALTSRAUM

In der Tga Falotta gibt es einen geräumigen Ess- und Aufenthaltsraum mit einer gemütlichen Sitzecke, Holzofen und Cheminée. An zwei alten Holztischen finden bis zu 24 Personen Platz, seit 2016 mit einem neuen Boden.


SANITÄRE EINRICHTUNG

·     1 Waschraum

·     2 Toiletten (davon eines mit Lavabo)

·     1 separates Lavabo

KÜCHE

Die Küche ist mit einem Holzherd (2018) inklusive Ofen und einem kleinen zweiflammigen Gasherd ausgestattet. Eine kühle Speisekammer ersetzt den Kühlschrank.


SCHLAFRÄUME

Es bestehen 4 Schlafräume für total ca. 20-25 Personen.

Haupthaus:

·     Schlafraum Falotta: max.14 Plätze inkl. Galerie

·     Calderas-Zimmer: 2 Plätze

Plattaschlag:

·     Schlafraum Platta: max.12 Plätze

·     Schlafraum Arblatsch: 4 Plätze

VOR DEM HAUS  

Zum Haus gehört ein grosszügiger, ebener Vorplatz, der zum Verweilen im Freien einlädt. Neben dem Haus befindet sich eine Feuerstelle und eine Pergola. Von dort aus wandert der Blick immer wieder in die farbenprächtigen Wiesen und im Herbst zu den schneebedeckten Berggipfeln.


ÖKOLOGIE

Die Tga Falotta ist abgesehen von der elektrischen Beleuchtung in der Küche, im Sanitärbereich, Aufenthaltsraum und im Zwischengang zum Plattaschlag stromlos. Die LED Lampen im Haus werden von einer Solaranlage gespiesen. Geheizt wird mit Holz. Ein Komposthaufen hinter dem Haus erlaubt trotz der anspruchsvollen Höhe eine ökologische Abfallbewirtschaftung.


WASSER

Das Haus ist weder an die Wasserversorgung noch an die Kanalisation  angeschlossen. Trotzdem muss nicht auf jeglichen Komfort verzichtet werden. Dies bedingt jedoch einen bewussten Umgang mit Wasser und Abwasser. Frischwasser wird oberhalb des Hauses im Bergbach gefasst und ins Haus geleitet. Eine Klärgrube löst das Abwasserproblem auf umweltfreundliche Art.


BRENNHOLZ

Im angebauten Holzschopf wird das ganze Brennholz gelagert. Es ist nach Alter sortiert, so dass man einfach die schon trockenen "Holzschietli" findet. Im hinteren Teil befindet sich übrigens eine kleine Werkstatt mit Werkbank, die jedermann zugänglich ist. Basteln und Bauen ist erlaubt, am besten aus Holz natürlich.




Die Umgebung